Zum Inhalt springen
Aktuelle Meldung |

Neue Vorstandsvorsitzende des Medizinischen Dienstes Hessen gewählt

Sötkin Geitner ist die neue Vorstandsvorsitzende des Medizinischen Dienstes Hessen. Der Verwaltungsrat hat sie im Rahmen seiner digitalen Sitzung am 21.12.2021 für die kommenden 5 Jahre gewählt. Sie wird am 01.03.2022 ihre Position antreten. Vertretungsberechtigt in der Zeit des Übergangs ist Dr. Jörg van Essen als Leitender Arzt.

Geitner_quer.jpeg
Bild: Sötkin Geitner

Sötkin Geitner vertritt als Vorstandsvorsitzende den Medizinischen Dienst Hessen nach innen und außen. Sie koordiniert die Vorstandsarbeit und gestaltet die Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsrat, den anderen Medizinischen Diensten sowie der Aufsicht.

Susanne Weyand, Vorsitzende des Verwaltungsrats: „Wir freuen uns, mit Frau Geitner eine erfahrene Führungspersönlichkeit an der Spitze des Medizinischen Dienstes Hessen zu wissen. In einem vertrauensvollen und konstruktiven Miteinander werden wir unseren Beitrag zu einem zukunftsfesten sozialen Gesundheitswesen leisten.“ 

Sötkin Geitner studierte Betriebswirtschaftslehre und Medizin-Management. Seit 2017 leitete sie die Landesvertretung der DAK-Gesundheit in Hessen und zuvor das Vertragsgebiet. Sie ist verheiratet und Mutter einer erwachsenen Tochter. In ihrer Freizeit interessiert sie sich für Literatur, Sport und Politik und geht gerne auf Reisen. Als Leiterin der DAK-Landesvertretung beriet und unterstützte sie die ehrenamtlichen Mitglieder des Verwaltungsrats des Medizinischen Dienstes.

„Im Zuge der inzwischen abgeschlossenen MDK-Reform wurde die Rolle des Medizinischen Dienstes noch einmal sichtbar gestärkt“, betonte die neue Vorstandsvorsitzende anlässlich ihrer Ernennung. „Die Unabhängigkeit der Begutachtung wird jetzt noch klarer betont. Im Dienste von über 5,5 Millionen gesetzlich Versicherten werden wir alle mit der Reform verbundenen Chancen nutzen und weiterhin für eine angemessene Versorgung der Menschen in Hessen eintreten. Dabei sind wir nicht allein Berater der uns beauftragenden Kranken- und Pflegekassen und deren Verbände. Auch den medizinischen und pflegerischen Versorgungseinrichtungen, ambulant und stationär, stehen wir mit unserer Expertise als verlässlicher Partner zur Seite.“


Der Medizinische Dienst Hessen ist die sozialmedizinische Sachverständigeninstitution für die gesetzliche Kranken- und soziale Pflegeversicherung. Im Auftrag der Kranken- und Pflegekassen sowie deren Verbände ist der Medizinische Dienst für die Begutachtungen von Versicherten, Qualitätsprüfungen in Versorgungseinrichtungen, Beratungen zu Grundsatz- und Versorgungsfragen sowie Fortbildungen für Sozialleistungsträger zuständig.

Der Medizinische Dienst Hessen beschäftigt zum Ende des Jahres 2021 insgesamt 829 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – darunter 216 ärztliche und 265 pflegefachliche Gutachter/-innen – an neun regionalen Standorten.

Zurück