Ihr Krankenhaus möchte eine Strukturprüfung durch den Medizinischen Dienst Hessen beantragen?

Auf dieser Seite haben wir alle grundlegenden Informationen zur Richtlinie sowie die für das Antrags- und Genehmigungsverfahren notwendigen Formulare zusammengestellt.

Richtlinie des Medizinischen Dienstes Bund nach § 283 Absatz 2 Satz 1 Nr. 3 SGB V

Mit dem am 1. Januar 2020 in Kraft getretenen MDK-Reformgesetz wurde das bisherige System der Krankenhausabrechnungsprüfung umfassend reformiert. Erstmalig wird eine vorausschauend ausgerichtete Überprüfung von Strukturmerkmalen in abrechnungsrelevanten Operationen- und Prozedurenschlüsseln durch die Medizinischen Dienste eingeführt (§ 275d SGB V). Krankenhäuser haben zukünftig regelmäßig die Einhaltung von Strukturmerkmalen durch den Medizinischen Dienst begutachten zu lassen, bevor sie Leistungen abrechnen. Durch diesen prospektiven Prüfansatz hat der Gesetzgeber Rechts- und Planungssicherheit für Krankenhäuser und Krankenkassen geschaffen.

Grundlage der zu prüfenden Strukturmerkmale ist der vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) herausgegebene Operationen- und Prozedurenschlüssel nach § 301 Abs. 2 SGB V. Erstmals sind nun Krankenhäuser Antragsteller für eine Prüfung durch den Medizinischen Dienst und erhalten nach Abschluss der Prüfung eine Bescheinigung, die Voraussetzung für die Vereinbarung und Abrechnung der entsprechenden Leistungen gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung ist.

Die Richtlinie des Medizinischen Dienstes Bund nach § 283 Absatz 2 Satz 1 Nr. 3 SGB V dient der einheitlichen Umsetzung der Strukturprüfungen durch den Medizinischen Dienst. Sie regelt das Verfahren zur Umsetzung der vom Gesetzgeber vorgesehenen Prüfungen der Einhaltung von Strukturmerkmalen in abrechnungsrelevanten Operationen- und Prozedurenschlüsseln.

Anlage 5 zur Richtlinie 

Als Anlage 5 zur Richtlinie finden Sie hier die diversen Selbstauskunftsbögen. Alle Formulare sind maschinell ausfüllbare (und somit direkt bearbeitbare) PDF-Dateien. Um die volle Funktionalität der PDFs nutzen zu können, laden Sie sie bitte zunächst herunter und öffnen sie dann im kostenlosen Acrobat Reader.

Richtlinie des Medizinischen Dienstes Bund

Richtlinie und Begutachtungsleitfaden zur Richtlinie 

Antragsformular

Bitte beachten Sie:

Derzeit ist eine Beantragung von OPS-Strukturprüfungen nicht möglich, da die zugrundeliegende Richtlinie des Medizinischen Dienstes Bund (MD Bund) gemäß § 283 Absatz 2 Satz 1 Nr. 3 SGB V "Regelmäßige Begutachtungen zur Einhaltung von Strukturmerkmalen von OPS-Kodes nach § 275d SGB V (StrOPS-RL)" in der für das Jahr 2022 gültigen Fassung noch nicht veröffentlicht wurde.

Eine Beantragung der Prüfung im Jahr 2022 ist deshalb erst nach Veröffentlichung der neuen Richtlinie sowie der entsprechend aktualisierten Unterlagen möglich.

Wir werden an dieser Stelle umgehend informieren und alle relevanten Unterlagen zur Verfügung stellen, sobald diese vom Bundesgesundheitsministerium genehmigt und veröffentlicht wurden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Kommunikation und Datenschutz

Ihre Anträge sowie ggf. Unterlagen können Sie uns über unsere gesicherte und datenschutzkonforme Kommunikationsplattform "Cryptshare" zusenden.

Sie erreichen diese Plattform unter: https://move.md-hessen.de

 

So wenden Sie "Cryptshare" an:

Leitfaden zur Nutzung von "Cryptshare"

Erklärvideos zu "Cryptshare":

https://www.cryptshare.com/de/start/

https://www.cryptshare.com/de/support/cryptshare-videos/

https://www.youtube.com/watch?v=rlicFbCWNOQ 

Kontakt

Team Consulting stationär
Medizinischer Dienst Hessen
Zimmersmühlenweg 23
61440 Oberursel

strukturpruefungen(at)md-hessen.de

 

Bei Rückfragen zum Thema

wenden sich bitte an:
Frau Dr. Frauke Lehr  
E-Mail: f.lehr(at)md-hessen.de
Telefon: 06171/634-360