Ihr Krankenhaus möchte eine Strukturprüfung durch den Medizinischen Dienst Hessen beantragen?

Auf dieser Seite haben wir alle grundlegenden Informationen zur Richtlinie sowie die für das Antrags- und Genehmigungsverfahren notwendigen Formulare zusammengestellt.

Aktueller Hinweis:

Die aktualisierte Richtlinie des Medizinischen Dienstes Bund nach § 283 Absatz 2 Satz 1 Nr. 3 SGB V „Regelmäßige Begutachtungen zur Einhaltung von Strukturmerkmalen von OPS-Kodes nach § 275d SGB V (StrOPS-RL)“ zur Beantragung von OPS-Strukturprüfungen für Leistungen im Jahr 2023 befindet sich derzeit noch im Genehmigungsverfahren des Bundesgesundheitsministeriums (BMG). Sie wird erst nach Genehmigung veröffentlicht.

Um die Krankenhäuser bei der Vorbereitung der fristgerechten Beantragung von OPS-Strukturprüfungen für das Jahr 2023 zu unterstützen, finden Sie hier bereits ab dem 24. Mai 2022 (12 Uhr):

  • den ausfüllbaren Antrag (Anlage 1) sowie die Selbstauskunftsbögen (Anlage 5) zur Richtlinie 2022
  • die Anlagen der Richtlinie 2022 im Gesamt-PDF sowie die ausfüllbaren Anträge und Selbstauskunftsbögen der Anlagen der Richtlinie 2022

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die vorab veröffentlichten Anlagen unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Richtlinie und ihrer Anlagen durch das BMG stehen. Die Vorabveröffentlichung dient insoweit der Förderung der Kooperation zwischen den Medizinischen Diensten und den Krankenhäusern.

Richtlinie des Medizinischen Dienstes Bund nach § 283 Absatz 2 Satz 1 Nr. 3 SGB V

Mit dem am 1. Januar 2020 in Kraft getretenen MDK-Reformgesetz wurde das bisherige System der Krankenhausabrechnungsprüfung umfassend reformiert. Erstmalig wird eine vorausschauend ausgerichtete Überprüfung von Strukturmerkmalen in abrechnungsrelevanten Operationen- und Prozedurenschlüsseln durch die Medizinischen Dienste eingeführt (§ 275d SGB V). Krankenhäuser haben zukünftig regelmäßig die Einhaltung von Strukturmerkmalen durch den Medizinischen Dienst begutachten zu lassen, bevor sie Leistungen abrechnen. Durch diesen prospektiven Prüfansatz hat der Gesetzgeber Rechts- und Planungssicherheit für Krankenhäuser und Krankenkassen geschaffen.

Grundlage der zu prüfenden Strukturmerkmale ist der vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) herausgegebene Operationen- und Prozedurenschlüssel nach § 301 Abs. 2 SGB V. Erstmals sind nun Krankenhäuser Antragsteller für eine Prüfung durch den Medizinischen Dienst und erhalten nach Abschluss der Prüfung eine Bescheinigung, die Voraussetzung für die Vereinbarung und Abrechnung der entsprechenden Leistungen gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung ist.

Die Richtlinie des Medizinischen Dienstes Bund nach § 283 Absatz 2 Satz 1 Nr. 3 SGB V dient der einheitlichen Umsetzung der Strukturprüfungen durch den Medizinischen Dienst. Sie regelt das Verfahren zur Umsetzung der vom Gesetzgeber vorgesehenen Prüfungen der Einhaltung von Strukturmerkmalen in abrechnungsrelevanten Operationen- und Prozedurenschlüsseln.

Anlage 5 zur Richtlinie 

Die Anlage 5 zur Richtlinie finden Sie hier ab dem 24.05.2022.

Antragsformular NEU

Die Anlage 1 zur Richtlinie 2022 finden Sie hier ab dem 24.05.2022 (12:00 Uhr).

Archiv: OPS-Strukturprüfungen 2021

Das Archiv umfasst die Richtlinien 2021, den OPS-Begutachtungsleitfaden, zentrale Fragen und Antworten (FAQ) zu den OPS-Strukturprüfungen 2021 sowie das Schreiben des BMG zur Fristverlängerung für Anträge 2021.

Kommunikation und Datenschutz

Ihre Anträge sowie ggf. Unterlagen können Sie uns über unsere gesicherte und datenschutzkonforme Kommunikationsplattform "Cryptshare" zusenden.

Sie erreichen diese Plattform unter: https://move.md-hessen.de

 

So wenden Sie "Cryptshare" an:

Leitfaden zur Nutzung von "Cryptshare"

Erklärvideos zu "Cryptshare":

https://www.cryptshare.com/de/start/

https://www.cryptshare.com/de/support/cryptshare-videos/

https://www.youtube.com/watch?v=rlicFbCWNOQ 

Kontakt

Team Consulting stationär
Medizinischer Dienst Hessen
Zimmersmühlenweg 23
61440 Oberursel

strukturpruefungen(at)md-hessen.de

 

Bei Rückfragen zum Thema

wenden sich bitte an:
Frau Dr. Frauke Lehr  
E-Mail: f.lehr(at)md-hessen.de
Telefon: 06171/634-360